Feiern auf Föhr: Diashow

Feiern auf Föhr : Diashow

Die vielen Feste, Parties, Ereignisse und Veranstaltungen auf Föhr sind schon etwas sehr Besonderes für eine Nordsee-Insel.

Die Föhrer verwirklichen sich in Ihrer Rolle als Insulaner und Gastgeber immer wieder selbst. Und - gut für die Urlaubskasse - Geld spielt eigentlich eine untergeordnete Rolle. Ankömmlinge werden sofort eingebunden, wenn z.B. beim sommerlichen Ringreiten die Straßen abgesperrt sind und "nichts mehr geht". Entschleunigung gibts automatisch, dementsprechend viele Stammgäste hat die Insel, die jedes Jahr hier wieder ihren Urlaub verbringen, mitfeiern und/oder ihren Hobbies nachgehen.

Oft werden auf Föhr täglich etwa 100 Veranstaltungen extra für Feriengäste jeder Generation angeboten, hinzu kommen die friesischen Bräuche. Diese weichen zum Teil sehr von den Traditionen auf dem Festland ab. Sie unterliegen einer langsamen, interessanten Veränderung, wenn neue äußere Einflüsse hinzukommen. So wäre zu Anbeginn wohl ein Ringreiten der Frauen nicht denkbar gewesen, jetzt gibt es reichlich Amazonen und es ist außerdem ein großer Spaß, wenn das Ringreiten auch mit dem Fahrrad improvisiert wird. Weitere Bräuche, die zum Mitmachen einladen: Neujahrs-Schwimmen, Biike-Brennen, Oster-Ei-Suche am Strand, die sommerlichen Dorf-Feste, gemeinschaftliches Fußball-Spielen, Tauziehen übers Hafenbecken, Herbstkirmes, friesische Weihnachtsbräuche wie Tamsen oder Rummelpott-Laufen.